Comments

Bildmodul
Bildmodul
Oder

Haben Sie irgendwelche Fragen?

Zögern Sie nicht, uns eine E-Mail zu schreiben.

Heizung, Heizsysteme und Lösungen

Sie überlegen in Ihrem Eigenheim

eine neue Heizung zu installieren?

Dies beginnt schon in der Auswahl der Energieform.

INHALT:

 

01. Faktoren, die bei der Auswahl einer neuen Heizung zu berücksichtigen sind

02. Heizsysteme und Lösungen

03. Leistungen

04. Heizungs-Produkte

05. Wieviel kostet eine Heizung

06. Typen von Heizsystemen

07. Heizkörper oder die Anlage pfeift

08. Heizung bzw. Heizkörper entlüften

09. Thermostat der Heizkörper wird nicht warm

10. Wasser bei der Heiztherme nachfüllen

11. Das defekte Heizkörperventil

01. Faktoren, die bei einer neuen Heizung

zu berücksichtigen sind

Wenn Sie sich für eine neue Heizung entscheiden gibt es mehrere Faktoren,
die Sie berücksichtigen sollten.

Je nachdem, ob Sie im Stadtgebiet wohnen oder ein Eigenheim besitzen, ergeben sich auch die Möglichkeiten für die Wahl Ihres Heizsystems und Energieträgers.

Im innerstädtischen Bereich sind die Möglichkeiten aufgrund bereits fixer Strukturen oder fehlender Lagermöglichkeiten etwas reduziert. Trotzdem können Sie a alternative bzw. regenerierbare Energieträger bei der Heizung einsetzen.

Bildmodul

Wir als Heizungsanlagenbauer aus der Stadt haben uns auf unsere Kompetenzen besonnen und bieten Ihnen alle Heizsysteme, die mit Gas, Heizöl, Fernwärme, Solar und Luft-Wärmepumpen betrieben werden an.

Je nachdem, welches Heizsystem Sie gewählt haben, existieren passende Formen von Wärmeübertragungen.

Soll es hierbei eine klassische Variante mittels Heizkörpern sein oder eine Form der Flächenheizung (Fußbodenheizung oder Wandflächenheizun)?

Bildmodul

Zehnder Fina Bar

Bildmodul

Zehnder Fare Tech

Bedenken Sie auch, dass es auch die Lösung mittels Luftverteilung gibt.

Die Bauart des Hauses (Altbau oder ein neues gut gedämmtes Haus) spielt bei dieser Überlegung eine wesentliche Rolle.

Nachdem Sie sich für eine Heizungsanlage  entschieden haben,

errechnen wir die erforderliche Heizlast und legen Computerunterstützt die Anlage aus.

Einerseits wird auf Ihre persönliche Wohlfühltemperatur Acht gegeben, andererseits auf Ihre Raumplanung und Wünsche Rücksicht genommen.

Nach Einholung eventueller behördlicher Bewilligungen, die wir gerne für Sie übernehmen, kann die Installation Ihrer neuen Heizungsanlage beginnen, bei der wir sowohl auf eine den technischen Richtlinien entsprechenden Verrohrung achten, als auch die damit oft verbundene Regelung oder nötige elektrische Verkabelung ins Kalkül ziehen.

Bildmodul

Zehnder Charleston

Sie denken, dass wir nach der Installation Ihrer Heizung mit den Arbeiten fertig sind?

Weit gefehlt!

Nach den durchgeführten Arbeiten

muss die Heizanlage einer Druckprobe unterzogen, die Leitungen gespült und die Litermenge erfasst werden.

Danach richtet sich die Befüllung der Heizung.

Wasser wird in die Anlage eingebracht. Dieses muss teilweise enthärtet und mit Zusatzstoffen versehen werden, damit eine der Anlagenbedürfnissen entsprechende Mischung zur Anwendung kommt, die Ihnen einen ordnungsgemäßen Betrieb gewährleistet.
Bildmodul

Zehnder Janda Bow

02. Heizsysteme

und LÖSUNGEN

Für verschiedene Gebäudetypologien sind entsprechend jeweils unterschiedliche Heizsysteme zu empfehlen.

Die Entscheidung fällt im Wesentlichen nach verschiedenen Gesichtspunkten:

Wir entscheiden im Wesentlichen die Heizsysteme nach verschiedenen Gesichtspunkten.

1. Erstens nach der Art der Energiezufuhr, entweder wird durch Verbrennung von Brennstoffen die Energie gewonnen oder durch Alternativenergie gewonnen.

2. Zweitens nach der Art der Wärmeübertragung.

Bildmodul

Vaillant Gas-Brennwert Wandheizgerät

Leistung bis 32 kW

Bildmodul

Vaillant Gas-Brennwert Wandheizgerät

Leistung bis 32 kW

In Wien werden die Heizungsanlagen hauptsächlich entsprechend der bereits bestehenden Infrastruktur gewählt.

  • Entweder es gibt einen Anschluss für Fernwärme oder für Gas im Haus.

  • Seltener sind schon Öllagerbehälter oder andere Arten alternativer Brennstoffe wie Pellets oder dergleichen in den Häusern untergebracht.

  • In den Randgebieten werden gerne Heizsysteme mit alternativen Energiegträgern bzw. Wärmepumpen in den verschiedenen Ausführungen. verwendet.

Bei der Wärmeübertragung konzentrieren sich die Heizsysteme eigentlich auf zwei grundlegende Bereiche:

1. die Konvektionsheizung, hauptsächlich durch Radiatoren und andere Heizkörper abgedeckt,

2. die Strahlungsheizung, hauptsächlich als Flächenheizung wie Fußboden- oder Wandheizung umgesetzt.

Bildmodul

Zehnder Radiavector Bench

03. Leistungen

04. Produkte

  • Heizungsverrohrung
    Fangsysteme
    Heizkesselanlagen
    Warmwasserbereiter
  • Hydraulikbaugruppen
    Elektroverrohrung
    Regelungskomponenten
    Heizkörper

05. Wieviel KOSTET

eine Heizung?

Häufig fragen Kunden: „Wieviel kostet eine Heizung?“.

Wir können in diesem Fall meistens nicht sofort antworten, da es selten ein komplexeres Thema als die Heizung gibt.

Es gibt sehr viele wesentliche Komponenten, die den Preis einer Heizungsanlage beeinflusst.

  • Die wichtigste ist das persönliche Wärmeempfinden. Manche Menschen benötigen in ihrem Eigenheim nur 20°C, andere fühlen sich erst bei 26°C wohl.

  • In welchem Gebäude wird die Heizung eingebaut: ein neues Haus mit optimaler Isolierung oder ein Gründerzeithaus ohne jegliche Dämmung ?

  • Welche Energieart soll zur Ausführung kommen: fossile, erneuerbare Energie oder überhaupt alternative Energieträger?

  • Schließlich: an welche Wärmeübertragung haben Sie gedacht?

Sie sehen: viele kleine Details beeiflussen den Preis einer Heizungsanlage.

Im Wesentlichen sind jedoch größere Heizungsanlagen im Schnitt kostengünstiger als kleinere, da gerade die Energieträger selbst kostenrelevant sind.

Bildmodul

Vaillant Elektro-Speicherheizgeräte Universalbaureihe

Bildmodul

Vaillant

Bildmodul

Vaillant Solar Flachkollektoren mit transparentem Antireflexglas

06. TYPEN

von Heizsystemen

Wenn Sie vor Ort eine Gasleitung oder einen Öltank haben, kommt (bis auf einige Ausnahmen) nur mehr die Brennwerttechnologie zum Einsatz,

bei welcher dem anfallenden Wasserdampf die Kondensationswärme entzogen wird und so zusätzliche Energie der Heizung zugeführt wird.

Sie müssen lediglich darauf achten, dass ein feuchteunempfindlicher Fang und eine Ablaufmöglichkeit für das anfallende Kondenswasser vorhanden sind.

Sie entscheiden sich für eine regenerative (also nachwachsende) Energiequelle wie zum Beispiel Pellets, usw., so müssen Sie für einen geeigneten Lagerraum sorgen und den notwendigen Transportweg einkalkulieren.

Schließlich gibt es dann noch die alternativen Heizungssysteme wie zum Beispiel Wärmepumpen.

Drei verschiedene Typen sind zu unterscheiden:

  • Erdwärmepumpe: Energie kommt aus dem Erdreich,

  • Wasserwärmepumpe: Energie aus dem Grundwasser,

  • Luftwärmepumpe: der Umgebungsluft wird Wärme entzogen.

Bildmodul

 Vaillant Gas-Brennwert Wandheizgeräte

Leistung von 35 bis 46 kW

Bildmodul

Vaillant Wärmepumpe Sole/Wasser flexo COMPACT exclusive

Heizleistung von 5 bis 11 kw

Wir beraten Sie in jedem Fall aufgrund jahrelanger Erfahrung und nach dem neuesten Stand der Technik: welche Variante für Sie die Beste Kombination ist und wie Sie die Betriebskosten so niedrig wie möglich halten können.

Unsere Monteure sind bestens geschult und mit den neuesten Werkzeugen und Maschinen ausgerüstet

Wir versprechen eine einwandfreie Verlegung und selbstverständlich auch eine hydraulisch einregulierte Heizungsanlage.

Es wird jede Anlage von uns computerunterstützt berechnet und ausgelegt.

Tipps und Tricks

von unserem Spezialisten für Heizsysteme:

Bildmodul

7. Heizkörper oder die Anlage pfeift

Sollte bei Ihnen ein Heizkörper oder ein anderer Teil der Heizungsnlage pfeifen, so liegt es meistens an Strömungsgeräuschen (hervorgerufen durch ein verkehrt eingebautes Ventil, vertauschten Anschlüssen bei einem Heizkörper, unterdimensionierten Rohrleitungen oder einer zu starken Pumpe).

Bitte rufen Sie unverzüglich Ihren Heizungsfachmann. Die Ursache wird eruiert und der Mangel behoben.

8. Heizung bzw. Heizkörper entlüften

Besonders am Beginn der Heizsaison kommt es vor, dass sich Luftpolster in den Heizkörpern oder den höchsten Punkten der Heizungsanlage sammeln.

Dies ist daran zu merken, dass es entweder gluckert oder ein bzw. mehrere Heizkörper nicht mehr funktionieren.

Sie können dann mittels einem Entlüftungsschlüssel den Sie im Fachhandel beziehen können, den Heizkörper entlüften.

Das Entlüftungsventil finden Sie normalerweise an der oberen Seite des Heizkörpers auf der gegenüber liegenden Seite des Heizkörperventiles oder des Thermostates.

Sollten Sie Probleme damit haben wenden Sie sich bitte an uns, wir helfen Ihnen gerne.

9. Thermostat der Heizkörper wird nicht warm

Sie haben Heizkörper mit Thermostatköpfen und ein oder mehrere Heizkörper werden nicht warm?

Wenn Sie sich versichert haben, dass die Heizkörper ordnungsgemäß entlüftet sind versuchen Sie BITTE NICHT an den Thermostatköpfen oder den darunterliegenden Ventilteilen Reparaturarbeiten durchzuführen.

Rufen Sie Ihren Installateur, er wird Ihnen umgehend helfen.

Es gibt normalerweise nur zwei Probleme warum der Heizkörper nicht funktioniert:

  • Entweder ist die Heizungsanlage nicht ordnungsgemäß hydraulisch einreguliert oder der Ventilstift des Thermostatventiles ist hängen geblieben.

  • Drehen Sie über die Sommermonate die Thermostatventile niemals auf die Stellung „0“, dadurch verklebt sich die Ventildichtung am Sitz und der Ventilstift bleibt hängen.

10. Wasser bei der Heiztherme nachfüllen

Sie wollen Wasser in Ihre Heizungsanlage nachfüllen?

Sein Sie bitte vorsichtig.

In vielen Regionen Österreichs eignet sich das Wasser aus der Wasserleitung nicht für Ihre Heizungsanlage.

Im Zuge einer Neuerrichtung einer Heizung wird je nach Größe der Anlage entkalktes und aufbereitetes Wasser in die gespülte Heizungsanlage eingefüllt.

Das Wasser zum Nachfüllen muss dieselben Merkmale aufweisen (d.h. ebenfalls entkalkt und aufbereitet).

Kontaktieren Sie bitte Ihren Fachmann.

Unbehandeltes Wasser kann Ihrer Heizungsanlage großen Schaden zufügen

Wenn der Fall auftritt, dass Sie regelmäßig Wasser nachfüllen müssen, gibt es mit Sicherheit einen schwerwiegenden Grund, dem der Heizungsfachmann auf den Grund gehen muss.

11. Das defekte

HEIZKÖRPERVENTIL

Es kommt immer wieder vor, dass gerade bei Beginn der Heizsaison trotz Start des Heizungssystems einer oder mehrere Heizkörper nicht funktionieren und Sie trotz entlüften die Heizkörper nicht in Gang bringen können.

Was ist das Problem?

Ganz einfach, in den meisten Fällen ein stecken gebliebenes Thermostatventil.

Sie müssen bei Ende der Heizsaison alle Thermostatventile komplett ÖFFNEN.

Sie brauchen keine Angst haben, dadurch die Anlage nicht in Betrieb ist, kommt es auch zu keinen Mehrkosten beim Verbrauch.

Wenn die Ventile geschlossen sind können Sie verkleben und bleiben auch bei Inbetriebnahme zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.